Tierstimmen-Quiz:
Wie viele Stimmen hörst Du?

Gehe los, wie unsere Bremer Fauna-Experten und schätze wie viele Tiere Du hörst, oder erkenne Rufsignale.

Die Kartierungen der Experten helfen uns bedrohte Tierarten zu erfassen und entsprechend zu schützen.

Los geht's...

Tierstimmen-Quiz

Wähle eine
Tierart aus...

 
Kreuzkröte
Bufo calamita
Richtig gehört:
Es sind mehr als sechs Kreuzkröten.
 
Sumpfschrecke
Stethophyma grossum
Richtig gehört:
Es sind mehr als drei Sumpfschrecken.
 
Abendsegler
Gattung Nyctalus
Richtig gehört:
Es sind Ortungssignale.
 
Kiebitz
Vanellus vanellus
Richtig gehört:
Es sind zwei Kiebitze.
 
Feldlerche
Alauda arvensis
Richtig gehört:
Es sind zwei Feldlerchen.

Kreuzkröte
Bufo calamita

Kreuzkröten legen ihre Laichschnüre bevorzugt in flache, pflanzenfreie sandige Gewässer. Die Sonne erwärmt das Wasser schnell. Günstige Bedingungen für die Verwandlung vom Ei zur Kaulquappe und zur kleinen Kröte. Ein dünner gelber Strich auf ihrem „Kreuz“ (Rücken) gibt der Kröte ihren Namen. Wegen der kurzen Hinterbeine bewegen sich die Kreuzkröten vor allem krabbelnd vorwärts.

Kreuzkröte

Im Mai, wenn es abends dämmrig wird, fangen die Kreuzkröten an zu rufen. Das ist der optimale Zeitpunkt für die Krötenzählung.

 
Abspielen & schätzen

Wie viele Kreuzkröten hörst Du?

2
3-6
>6
 
Noch mal abspielen
Nächstes Tier

Sumpfschrecke
Stethophyma grossum

Die farbenfrohen Schrecken leben in feuchten, wenig genutzten Nasswiesen. Der Boden ist hier weich genug, um Eier hineinzulegen. Er darf in der mehrjährigen Entwicklung bis zum erwachsenen Tier nicht austrocknen. Ihre typischen Knipslaute nennt man „Schienenschleuderzick“. Sie werden durch ruckartige Bewegungen der Hinterschenkel erzeugt.

Sumpfschrecke

Ab Ende Juli erzeugen die erwachsenen Männchen ca. 10 m weit hörbare Knipslaute. Der Vorteil für Kartierer: Die kleinen Schrecken müssen zum Zählen nicht gefangen, sondern können „verhört“ werden.

 
Abspielen & schätzen

Wie viele Sumpfschrecken hörst Du?

1
2
≥3
 
Noch mal abspielen
Nächstes Tier

Abendsegler
Gattung Nyctalus

Abendsegler schlafen in erster Linie tagsüber im Wald in Baumhöhlen, aber auch in Gebäuden oder Höhlen. Am frühen Abend gehen die Tiere auf Jagd. Sie erkennen ihre Beute „mit den Ohren“ - durch Echo-Ortung. Treffen Ihre gesendeten Schallwellen auf ein nachtaktives Insekt, prallen sie von dort ab und kehren als Echo zur Fledermaus zurück. Sie hört also, wo genau sich ihre Beute befindet.

Fledermäuse sind die einzigen fliegenden Säugetiere. Ihre Vorderbeine nutzen sie als Flügel: Zwischen den langen Fingern ist eine Flug-Haut gespannt. Der Daumen bleibt frei. Mit ihm halten sie sich zum Schlafen kopfüber an Höhlenwänden fest.

Abendsegler

Fledermäuse sind flinke Flieger in der Abenddämmerung. Ihre hohen Ultraschalllaute können Menschen nicht hören. Für die Artbestimmung wird ein Fledermausdetektor eingesetzt, das ist ein Gerät zur Umsetzung der Ultraschalllaute von Fledermäusen in für Menschen hörbare Töne.

 
Abspielen & schätzen 

Welche Laute hörst Du?

Balzrufe
Orientierungssignale
Beuteortung
 
Noch mal abspielen
Nächstes Tier

Kiebitz
Vanellus vanellus

Kiebitze sind Bodenbrüter und bevorzugen offene Landschaften, feuchte Wiesen und Weiden in Flussniederungen, typisch für die Weserniederung in Bremen. Der Kiebitz wird auch Gaukler genannt da sein Flugstil leicht schaukelnd ist. Am schaukelnden Flug und der schwarzen Haube ist dieser schwarz-weiße Vogel leicht zu erkennen. Gefahr für Eier und Küken besteht, wenn die Flächen stark landwirtschaftlich genutzt werden: Trecker können sie überfahren oder Weidetiere zertreten sie. Extensiv genutzte Flächen bieten Schutz.

Kiebitz

Über mehrere Begehungen werden im Frühjahr die Brutpaare gezählt. Während der Brutzeit sind diese Vögel sehr stimmfreudig. Die Anzahl der Männchen kann auch anhand der Balzrufe bestimmt werden.

 
Abspielen & schätzen

Wie viele Kiebitze rufen hier?

1
2
3
 
Noch mal abspielen
Nächstes Tier

Feldlerche
Alauda arvensis

Feldlerchen sind Charaktervögel der offenen Felder und Wiesen. Ihr Gezwitscher in der Luft ist weit hörbar. Sie gelten für Viele als Frühlingsboten. Diese Vogelart baut ihre Nester auf dem Boden von Äckern sowie Wiesen und Weiden mit schütterer Vegetation. Ihre Nahrung ist abwechslungsreich: im Winter Pflanzenteile und Samen, ab April Insekten, Spinnen, Schnecken und Regenwürmer. In Bremen sind Feldlerchen recht häufig. Intensive Landwirtschaft gefährdet andernorts ihre erfolgreiche Kükenaufzucht.

Feldlerche

Die braun gefleckten Feldlerchen sind gut getarnte Vögel. An ihrem lang anhaltenden, zwitschernd-trillernden Gesang in der Luft erkennt man sie gut. Im Frühjahr werden die Brutpaare auf mehreren Kontrollgängen erfasst. Es ist auch möglich anhand der Rufe die revieranzeigenden Feldlerchen zu zählen.

 
Abspielen & schätzen

Wie viele Feldlerchen hörst Du hier trillern?

2
3
4-5
 
Noch mal abspielen
Nächstes Tier

Impressum

Hanseatische Naturentwicklung GmbH
Ansprechpartnerin: Elisabeth Vander Elst
Konsul-Smidt-Straße 8 p
28217 Bremen
Tel. 0421-27700-47
Tel. 0421-27700-40
Email: vanderelst@haneg.de

Konzeptentwicklung
Nach einer Idee von Juliane Lutze,
Hanseatische Naturentwicklung GmbH,
3301 Agentur für Kommunikationsdesign UG

Fotos
Frank Brüning , Ulf Rahmel, Urs Siedentop

Audio-Aufnahmen
Tierstimmenarchiv Museum für Naturkunde Berlin

Redaktion
Hanseatische Naturentwicklung GmbH
Elisabeth Vander Elst
Konsul-Smidt-Straße 8 p
28217 Bremen
Tel. 0421-27700-47
Tel. 0421-27700-40
Email: vanderelst@haneg.de

Design und Umsetzung
3301 Agentur für Kommunikationsdesign UG

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

1. Inhalt des Onlineangebotes
Der Autor dieser Website übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereit gestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Autor, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Autor behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

2. Verweise und Links
Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Webseiten ("Hyperlinks"), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Der Autor erklärt hiermit ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung keine illegalen Inhalte auf den zu verlinkenden Seiten erkennbar waren. Auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung, die Inhalte oder die Urheberschaft der gelinkten/ verknüpften Seiten hat der Autor keinerlei Einfluss. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten/ verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Gästebüchern, Diskussionsforen und Mailinglisten. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

3. Urheber- und Kennzeichenrecht
Der Autor ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten, von ihm selbst erstellte Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen. Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluss zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind! Das Copyright für veröffentlichte, vom Autor selbst erstellte Objekte bleibt allein beim Autor der Seiten. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung des Autors nicht gestattet.

4. Datenschutz
Sofern innerhalb des Internetangebotes die Möglichkeit zur Eingabe persönlicher oder geschäftlicher Daten (E-Mail-Adressen, Namen, Anschriften) besteht, so erfolgt die Preisgabe dieser Daten seitens des Nutzers auf ausdrücklich freiwilliger Basis. Die Inanspruchnahme und Bezahlung aller angebotenen Dienste ist - soweit technisch möglich und zumutbar - auch ohne Angabe solcher Daten bzw. unter Angabe anonymisierter Daten oder eines Pseudonyms gestattet. Die Nutzung der im Rahmen des Impressums oder vergleichbarer Angaben veröffentlichten Kontaktdaten wie Postanschriften, Telefon- und Faxnummern sowie E-Mail-Adressen durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderten Informationen ist nicht gestattet. Rechtliche Schritte gegen die Versender von sogenannten Spam-Mails bei Verstössen gegen dieses Verbot sind ausdrücklich vorbehalten.

5. Rechtswirksamkeit dieses Haftungsausschlusses
Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebotes zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.

Glückwunsch, alles richtig!
Nun aber raus in die Natur...



Noch mal spielen